Montjuic – Ein kleiner Berg mit großer Geschichte

Montjuic bedeutet jüdischer Berg und er ist ein kleiner Berg, der Zeuge vieler wichtiger Ereignisse der Stadt war. Daher kommt es, dass sich auf ihm viele große Monumente, Museen und historische Plätze befinden, die einen Teil der Geschichte Barcelonas erzählen.

Dieser Berg bietet Attraktionen aller Art, vom prachtvollen und weiten Ausblick von der Burg aus bis hin zum olympischen Dorf. All das macht einen Besuch quasi unverzichtbar. Damit ihr nichts verpasst, habe ich eine Liste der besten Ausflugsziele des Montjuic mit kurzen Beschreibungen zusammengestellt.

Tripadvisor Popularitätsindex Nr. 47

Grünzonen und Aussichtspunkte: Auf dem Montjuic gibt es nicht nur Denkmäler, sondern auch reichlich Grünzonen. Durch seine privilegierte Lage könnt ihr vielerorts spektakuläre Ausblicke auf die Stadt genießen.

Palau Nacional: Er wurde 1929 für die Weltausstellung erbaut. Heutzutage beherbergt er das Museo Nacional de Arte de Cataluña (Katalonisches Nationalmuseum für Kunst).

Magischer Brunnen: Er ist ein zentrales Element eines spektakulären Zusammenspiels aus Musik, Licht und Wasser. Dies ist eine der touristischen Attraktionen am Fuß des Montjuic, die sich durch ihre Originalität und Schönheit auszeichnet.

Poble Espanyol: Das „spanische Dorf“ ist eine Fläche, die die Architektur ganz Spaniens in den verschiedenen Epochen repräsentiert. Jedes Gebäude beherbergt entweder ein Handwerksgeschäft, ein Museum oder einer Restaurant. Außerdem gibt es bezaubernde Gärten und Flamenco-Vorführungen.

Ausblick auf das Meer vom Montjuic Ausblick auf die Stadt vom Montjuic

Olympiapark: Hier findet Ihr noch einige der Einrichtungen, die während der Spiele in Barcelona im Jahr 1992 genutzt wurden. Dies sind das „Estadi Olímpic de Lluis Companys“ (Lluis-Companys-Olympiastadion), sowie andere olympische Einrichtungen wie der „Palau Sant Jordi“ (Hallenstadion).

Burg von Montjuic: Es ist eine antike Festung, die durch eine Seilbahn auf direktem Wege mit der Stadt verbunden ist. Das bietet euch die Möglichkeit, auf den Montjuic zu kommen und aus der Höhe die anderen Attraktionen des Berges zu erleben.

Torre Telefónica: Dieser Fernmeldeturm aus Stahl ist 136 Meter hoch und wurde zum Anlass der olympischen Spiele errichtet. Es ist ein Bauwerk des sehr bekannten Architekten Santiago Calatrava.

Fundació de Joan Miró: In dem Museum könnt ihr die umfangreichste öffentliche Sammlung der Werke von Joan Miró bestaunen. Sie umfasst Gemälde, Skulpturen, Keramiken, Textilien, Radierungen und Zeichnungen aus allen Epochen des Künstlers. Für weitere Informationen könnt ihr die offizielle Website besuchen.

Palau Nacional am Montjuic Torre Telefonica auf dem Montjuic

Ein Besuch Barcelonas ist nicht vollständig, wenn ihr nicht wenigstens ein paar der vielen Touristenattraktionen besucht habt, die der Montjuic bietet. Es ist einer der interessantesten und meist besuchten Orte Barcelonas und jede der Attraktionen gibt euch ein Gefühl, an das ihr euch für immer erinnern werdet.

image Tipp: Wenn Ihr die obigen Sehenswürdigkeiten gerne als Route auf der Karte sehen wollt, besucht unsere Karte mit zusätzlichen Informationen (auf Englisch) bei Witur.

Luis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here