Der Stadtteil Sants – traditionell und sprengt doch alle Regeln.

Die Stimmung auf der Straße: unabhängig, lebendig, starker Sinn für die Gemeinschaft, manchmal auch ein wenig heruntergekommen.
Berühmt für: den großen Bahnhof (Estació de Sants), die entspannenden Wasserspiele im Parc de l’Espanya Industrial, das jährliche Straßenfest im August, das versucht Gràcia in den Schatten zu stellen.
Der Stadtteil Sants – traditionell und sprengt doch alle Regeln.
  • Da Sants hauptsächlich eine Wohngegend ist, gibt es hier keine großen Sehenswürdigkeiten. Im August jedoch findet alljährlich die Festa Major statt und die Straßen verwandeln sich in ein Feuerwerk aus Farben und Formen. Das Fest tritt dabei in scharfe Konkurrenz zu dem in Gràcia und es macht den Anwohnern große Freude, sich mit dem berühmten Stadtteil zu messen.

    Sehenswürdigkeiten in der Nähe

    In Sants selbst kann der malerische Park mit dem etwas ungüstigen Namen Parc de l’Espanya Industrial besucht werden, der nah am Bahnhof liegt. Erbaut wurde er Mitte der 80er Jahre und hat eine eigenartige Anziehungskraft auf Besucher. Mittelpunkt des Parks ist wohl der künstlich angelegte See. Mehrere Treppen aus Stein schlängeln sich vom Wasser hinauf und bilden eine Art künstliches Amphitheater. Ein toller Platz für ein Picknick, oder um mit den Kindern spielen zu gehen. Die können hier eine Rutsche in Gestalt eines Drachens herunter rutschen. Nur kurz hinter der Grenze des Bezirks befinden sich einige interessante Sehenswürdigkeiten, die kinderleicht zu erreichen sind. Gleich am Plaça de Espanya befindet sich der Eingang zum Montjuïc, mit dem magischen Brunnen und dem Palau Nacional, wo sich das MNAC Museum befindet. In die andere Richtung liegt das Camp Nou, das für jeden inbrünstigen Fußballfan ein Muss ist. Gen L’Eixample Izquierda liegt der Parc de Joan Miró mit der ikonischen Skulptur ‘Dona I Ocell’ (‘Frau mit Vogel’).

    Essen gehen

    Die Restaurants in Sants servieren zum größten Teil katalanische Speisen aber es gibt auch einige gute mexikanische und italienische Lokale. Eine gute Wahl für ein romantisches Abendessen ist das Restaurant Blau in der Straße Carrer de Tenor Masini. Dieser kleine, private Ort mit den gestärkten Tischtüchern bietet einen außerordentlich freundlichen Service. Falls man in einer Gruppe unterwegs ist, sollte man das Taverna La Parra aufsuchen, das direkt in einer Nebenstraße der Creu Coberta liegt. Die Terrasse ist mit Weinreben und Fässern versehen und sorgt so für wirkliche katalanische Gemütlichkeit. Das Essen ist lecker und die Preise stimmen auch. Auf der Carrer Galileu liegt das Àtica, das einen wirklich guten Mittagstisch bietet,auch wenn es von außen nicht nach viel aussieht, das Essen ist toll und die Gerichte mit Phantasie zusammen gestellt.

    Nachtleben

    In Sants selbst gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten zum Ausgehen aber es gibt einige Clubs im benachbarten L’Eixample Izquierda. In Sants liegt der kleine Platz Plaça d’Osca, um den sich viele Bars und Cafés schlängeln. Falls Sie Lust auf einen Club haben, der nicht allzu weit von Ihrer Ferienwohnung weg ist, kann man den Privilege in der Carrer de Tarragona besuchen. Ursprünglich ein Club auf Ibiza, hört man hier vor allem Techno und House Musik.

Wie finden Sie dieses Viertel? Haben Sie Fragen bzgl. Ihres Aufenthalts?

Lassen Sie es uns wissen und wir melden uns so schnell wie möglich. Für ausführliche Informationen zu unserer Vorgehensweise bezüglich Nutzerkommentare auf unserer Webseite, lesen SIe bitte unsere Firmenpolitik zum Thema Veröffentlichungen. Gerne können Sie uns jederzeit per Telefon oder E-Mail kontaktieren, falls Sie Fragen hierzu haben.